Über uns

Über das Zentrum der Datenrettung. Unsere Möglichkeiten

Hauptprofil der Tätigkeit

Das Hauptprofil der Tätigkeit des Zentrums der Datenrettung SoftJoys ist die Wiederherstellung der Information von Speichermedien und Betriebssystemen: von Speichern auf den Festplatten (HDDs), optischen Platten (CD-ROM, CD-RW, DVD u. a.), Hard-Speichern (Compakt Flash, USB Flash Drives u. a.).

Uns steht eine Spezialausrüstung und eine Software zur Verfügung( darunter ein von uns entwickelter Programmgerätekomplex für Datenwiederherstellung von Flash-Trägern, ein Software-Satz für Wiederherstellung der Dateisysteme und der fragmentarischen Dateien u. a.), sowie die von den führenden Fachleuten ausgearbeiteten Methoden, weiters haben wir vieljährige Erfahrungen mit praktischer Arbeit.

Im Reinraum kann man alle Arbeiten mit dem mechanischen Teil von HDDs ausführen. Wir haben eine große Auswahl an Controllern und Hermoblöcken für eine operative Ersetzung nicht intakter Teile und das trägt zur erfolgreichen Datenwiederherstellung bei.

Der Erfolg bei der Wiederherstellung der Daten hängt in bedeutendem Grade vom Einrichtungszustand ab. Laut unserer Statistik ist er maximal, wenn man sich zum erstenmal an Fachleute wendet. In diesem Fall ist das Problem nur auf unmittelbar entstandenen Störungen beschränkt, die selten in Mehrzahl auftreten.

Über Diagnostik und Defektmerkmale können Sie ausführlicher in der entsprechenden Rubrik unserer Website lesen. Im jeden Fall ist es besser, alle Handlungen den Fachleuten anzuvertrauen. In diesem Fall bekommen Sie das beste Wiederherstellungsergebnis bei den Mindestkosten. Anfangsdiagnostik des Speichers im Zentrum der Datenrettung SoftJoys ist kostenlos. Preise der Datenwiederherstellung werden von der Kompliziertheit und dem Umfang bestimmt.

Versuche der unqualifizierten Wiederherstellung führen in der Regel zu Problemvergrößerungen und zum Entstehen der Zusatzzerstörungen der Information.

Das, was wir können

Technische Möglichkeiten vom Labor unseres Zentrums erlauben korrekt (nur zerstörte Module, mit Beibehaltung aller individuellen Einrichtungen des Speichers, und auch Wiederherstellung zerstörter Module nach dem Inhalt von denen, die es gibt) Dienstinformation praktisch von allen verbreiteten Modellen HDDs wiederherzustellen, Blöcke der Magnetköpfe zu ersetzen, Versetzung und Zentrierung der Platten zu verwirklichen, Hermoblöcke zu entstören und Elektronenteile der Speicher zu reparieren.

Alle Arbeiten in Hermoblöcken HDDs werden im Reinraum durchgeführt. Dieser Raum ist ein isolierter hermetischer Raum, der durch filtrierte Luft gelüft wird, was Staubeindringen in den Hermoblock ausschaltet. Dadurch steigt wesentlich die Wahrscheinlichkeit einen erfolgreichen Wiederherstellung der Information in dem Fall, wenn es die Notwendigkeit gibt, einen Hermoblock zu eröffnen.

Wir arbeiten mit den Herstellern der Programmprodukte für Datenwiederherstellung zusammen, sowie entwickeln wir unsere eigenen Basisdienstprogramme für verschiedene ungewöhnliche Fälle. Das lässt Daten bei logischen Zerstörungen wiederherstellen, von elementarischen (Verlust von Tabellen der Abteilungen und etwas ähnliches) bis zu komplizierten (Folgen der Anwendung der Programme Partition Magic oder Zerstörungen der RAID-Systeme) auf verschiedenen Dateisystemen (FAT, NTFS, ext2fs, Novell Netware, UFS und andere).

Für die Wiederherstellung der Information von den Flash-Speichern wird ein von uns entwickelter Programmgerätekomplex verwendet, dadurch kann man Daten unmittelbar von Mikroschaltungen des Flash-Speichers, ohne den Speichercontroller zu treffen, wiederherstellen. Dafür werden die Mikroschaltungen des Speichers demontiert, auf einer lesenden Einrichtung des Komplexes abgelesen und die erzeugte Form wird in die zur Nutzung geeigneten Daten mit Hilfe spezialisierter Software transformiert.

Störungsdiagnostik ist kostenlos. Die Kosten der Datenwiederherstellungsarbeiten werden nach Ergebnissen der Diagnostik je nach der Kompliziertheit und dem Umfang notwendiger Arbeiten bestimmt. Die Arbeitsentlohnung wird erst nach der Annahme vom Kunden des Arbeitsergebnisses, wiederhergestellter Information, ausgeführt. Im Falle, dass es unmöglich ist, die dem Kunden notwendige Information wiederherzustellen, wird die Bezahlung unabhängig vom Umfang der ausgeführten Arbeiten nicht geleistet.

Eine Vorauszahlung (unabhängig vom Ergebnis) kann nur in einem Fall gefordert werden – beim Versuch der Wiederherstellung der Information mit der Nutzbarmachung eines Teils von einem intakten Speicher (ein Block der Magnetköpfe, ein Spindelmotor u. a.), der dafür extra gekauft werden muss. In diesem Fall ist entweder die Vorauszahlung in Höhe vom Wert des Speicher-Spenders oder die Zuweisung solcher HDD vom Kunden notwendig. In allen übrigen Fällen bezahlt der Kunde nur das positive Ergebnis – wiederhergestellte Daten.

Die wiederhergestellte Information wird auf einem intakten Träger aufbewahrt und von uns auf Wunsch vom Kunden auf seiner Festplatte, einem anderen Träger, CD-R oder DVD-R gespeichert.

Wir beachten die Vertraulichkeit der Information, die wir wiederherstellen. Die Daten, an derer Wiederherstellung wir arbeiten, werden von uns nicht bewahrt, nicht gebraucht und niemandem, außer dem Besitzer , übergeben.

Eine Kopie auf unserem Träger kann während einiger Tage aufbewahrt werden, damit der Kunde im Falle der höheren Gewalt (Ausschuss der gekauften Festplatte, Störungen beim Aufstellen OS u. a.) die zweite Kopie bekommen könnte, worauf die erste Kopie durch ein vollständiges Rückschreibens des ganzen Trägers gelöscht wird. Die Kopie kann auch sofort nach dem Abschluss der Arbeiten auf Wunsch des Kunden gelöscht werden.

Das, was wir nicht können
  • Wir können die Informationen, die es nicht gibt, nicht wiederherstellen. Tatsächlich bedeutet das, dass es unmöglich ist, die Sektoren, die „oben“ gebrannt wurden, Daten von einer physischentmagnetisirten Platte (durch starkes magnetisches Feld oder Erwärmen über den Curiepunkt), Daten von einer Platte mit der zerstörten magnetischen Schicht wiederherzustellen. Die gebrannten Sektoren können in gewissen Fällen auf Floppy Disks wiederhergestellt werden, wenn nur sie auf einem Laufwerk gespeichert und auf einem . anderen, mit dem verschobenen in Beziehung auf den ersten Block der Köpfe, gebrannt wurden. Es gibt auch eine Möglichkeit solcher Wiederherstellung auf HDDs mit Srittmotoren des Antriebes des Blocks der Magnetköpfe vorbehaltlich einer großen Abweichung . mechanischer Knoten von der Lage, in der das Speichern durchgeführt wurde. Auf modernen HDDs mit einem Servoantrieb des Blocks der Magnetköpfe ist Verschiebung einer Spur von ihrer ursprünglichen Lage ausgeschlossen. Das bedeutet, dass die Daten völlig . gebrannt werden und es bleibt keine „Restmagnetisierung“ an den Rändern der Spur.
  • Die Datenwiederherstellung von Platten, die wesentliche Kratzer, insbesondere die Ringkratzer, haben, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Es liegt daran, dass ein Ringkratzer die Aerodynamik des Kopfs, der über der Oberfläche der Platte auf einem Luftkissen auf der Höhe von weniger als Mikrometer „schwebt“, verletzt. Das führt dazu, dass der Kopf die Oberfläche der Platte berührt und deswegen fällt der Kopf gewöhnlich aus. Mit der Geschwindigkeit 5400–7200 U/m erwärmt sich der Kopf wegen der Reibungskraft bei der Berührung der Oberfläche. So wird das magnetoresistive ablesende Element, das wie eine dünne Folie erfüllt ist, vernichtet. Alle gegenwertigen Methoden der Datenwiederherstellung fordern Ablesung mit einem genormten Block der Magnetköpfe auf einem initialisierten Hermoblock. Zur Zeit gibt es keine realisierten Technologien, die Aufzeichnungsfragmente direkt von Oberflächen der magnetischen Platten, ohne den Komplex der Hard- und Softwareversorgung von HDDs zu benutzen, abzulesen ermöglichen.
  • Die Wiederherstellung ist unmöglich, wenn eine Platte eine umfangreiche Beschädigung der magnetischen Oberflläche, auf der die Informationen des Nutzers sind, hat.
  • Wir können Daten von einer Platte, die Brandschaden hat (wenn der Curiepunkt überstiegen worden ist) sowie mit gekrümmten Platten nicht wiederherstellen. Doch gab es in unserer Praxis die Fälle der erfolgreichen Wiederherstellung der Platten mit gekrümmten Oberfllächen, aber das kann man bei weitem nicht tun.
Unsere Erfolgsquote

Die Prozente der erfolgreichen Wiederherstellung sind unterschiedlich für verschiedene Modelle von Festplatten und verschiedene Störungen. In unserem Labor ist die Erfolgsquote höher, als im Ganzen in der Branche, und liegt bei ca. 90% (durchschnittlich allen Aufträgen nach).