Service

Datenrettung von Festplatten

Datenwiederherstellung von einer beschädigten Festplatte (HDD) kommt auf ihre Reparatur, aber manchmal kann diese Reparatur nicht vollwertig sein. In der Regel ist die Reparatur ohne Datenverluste möglich nur in dem Fall, wenn der Kontroller des Speichers ausgefallen ist. In allen anderen Fällen kann man die Informationen nur auf einen intakten Speicher kopieren. Die Hauptfehler der Festplatten sind: Fehler eines Kontrollers, eines Blocks der Köpfe, eines Spindelstockmotors, Firmware-Beschädigungen, ein mechanisches Schaden der Oberfläche der Magnetplatten.

Die Platten, die große Beschädigungen der Magnetoberfläche haben, sind gewöhnlich unlesbar. In dieser Situation ist entweder das Teillesen (nicht in allen Fällen) möglich, oder das Lesen auf einer Speziellanlage (aber das ist möglich nicht für alle Plattenmodelle und der Wert dieser Operation ist ziemlich hoch und beträgt Dutzende von tausend Dollar). Aber sogar in diesem Fall ist die Information nicht ganz lesbar. Die Informationen, die zu Staub geworden sind, sind für immer verloren.

Das allgemeine Herangehen an die Datenwiederherstellung besteht im Kopieren aller möglichen Sektoren von einem fehlerhaften auf einen fehlerfreien Speicher. Danach werden eine Analyse der erhaltenen Gestalt und die Datenwiederherstellung auf einen fehlerfreien Speicher durchgeführt.

Die Operationen, die mit dem Austauschen eines Blocks der Köpfe und mit der Umsetzung der Magnetoberflächen im Falle der Störung des Spindelstockmotors verbunden sind, werden in einem Spezialraum mit Reinluft — Reinraum — durchgeführt; die Luft in diesem Raum wird mittels einer mehrstufigen Filtrierung von Staub und Fremdstoffen gereinigt. Unser Reinraum hat die Klasse der Reinigung 100. Das bedeutet, dass es nicht mehr als 100 Teilchen mit Größe 0,5 mkm pro 1 cbm Luft gibt, und die größere fehlen. In ähnlichen Raumen (mit derselben Klasse der Reinigung) werden Platten im Betrieb zusammengesetzt.

Das Öffnen einer Platte unter Lebensbedingungen
kann den Datenwiederherstellungsprozess komplizieren oder ihn unmöglich machen,
wegen eines unumkehrbaren Schadens der Magnetoberfläche.

Logische Störungen erscheinen in der Regel wegen der Fehler des Nutzers ( Löschen nötiger Dateien, Formatieren der Platte, Verwendung solcher Programme wie Partition Magic, Scandisk, fehlerhafte Einstellung OS (Wartungsarbeit großer Platten in Windows gibt es nicht), Störung des Plattenteilsystems, eine fehlerhafte Wiederherstellung RAID nach einem Momentanfehler u.a. Das ist die verbreiteste Form der Störung, deren Ursachen aufzuzählen sind.

Es ist im Prinzip unmöglich, die Daten wiederherzustellen, auf die andere Daten übergeschrieben worden sind. Wenn zufälliges Löschen einer wichtigen Datei passiert, ist der Computer sofort auszuschalten (den Stecker aus der Steckdose ziehen), um das Überschreiben dieser Datei zu vermeiden. Planmäßiger Ausschalten (z.B. in Windows mit der START-Taste) führt zum Abspeichern auf der Platte einer Anzahl Informationen und das kann sich als fatal erweisen.

Kosten für Datenwiederherstellung von HDDs (Festplatten)